Rezension: Kuss der Dämmerung: Black Dagger Legacy

Sandra - Wurm sucht Buch | Donnerstag, 23. Februar 2017 |

Titel: Kuss der Dämmerung: Black Dagger Legacy
Autorin: J. R. Ward
Verlag: Heyne Verlag
Genre: Erotik, Fantasy, Liebesroman
Erscheinungsdatum: 09. Mai 2016
Seitenzahl: 512 Seiten
Preis: 8,99 Euro ebook - 9,99 Euro Taschenbuch

Hier kommt ihr zum Buch!

 Leseprobe



Klappentext

Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis ..
(Quelle: Heyne Verlag)



Der erste Satz

Manche Abschlussfeiern fanden in ganz privatem Rahmen statt.



Meinung

Als eingefleischter Black Dagger-Fan war "Kuss der Dämmerung" natürlich ein absolutes Must-Read für mich!

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das wundervolle Reziexemplar!

Die Handlung in der Black Dagger Legacy-Reihe befindet sich, wie schon der Name sagt, in der Welt der Black Dagger-Bruderschaft. Allerdings liegt der Fokus nicht nur auf den Brüdern, sondern hauptsächlich auf den neuen Schülern, die ausgebildet werden.

In diesem Band geht es vordergründig um Paradise und Craeg, die beide die gefährlichen Prüfungen bestehen und in das Trainingsprogramm aufgenommen werden. Zwischen den beiden spürt man sofort die Funken sprühen, obwohl sich Creag sehr gegen seine aufkeimenden Gefühle wehrt.
Auch Marissa und Butch nehmen in diesem Band eine zentrale Rolle ein. Ein bestialischer Mord erschüttert Marissa und sie will diesen gemeinsam mit Butch aufklären. Die beiden geraten in einen Strudel aus Geheimnissen und mysteriösen Vorkommnissen, die teilweise sogar ihre Beziehung gefährden. Der Spannungsbogen zieht sich wie ein roter Faden durch die komplette Geschichte und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Die Protagonisten konnten mich alle vollkommen überzeugen. 
Paradise habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist eine mutige Person und ganz anders, als man erwarten würde. Sie weiß genau, was sie will und hat doch das Herz am rechten Fleck. Ich konnte mich jederzeit sehr gut in sie hineinversetzen.
Creag ist zu Beginn sehr verschlossen. Nach und nach erfährt man auch warum das so ist und kann es sehr gut nachvollziehen.
Natürlich trifft man in diesem Spin Off auch auf die anderen Brüder und ihre Gefährtinnen. Es war wirklich toll, alle wiederzutreffen!

Der Schreibstil von J. R. Ward ist einfach toll und mitreißend. Er lässt sich sehr angenehm lesen und steckt voller sinnlicher Szenen.



Fazit

"Kuss der Dämmerung - Black Dagger Legacy" konnte mich auf ganzer Linie überzeugen! Es war toll, wieder ein Teil der Black Dagger Welt zu sein.
Um den vollen Lesegenuss zu erleben, empfehle ich, vorher die Black Dagger-Reihe zu lesen.






Über die Autorin
© John Rott
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. J. R. Ward lebt mit ihrem Mann im Süden der USA.

www.jrward.com
(Quelle: Heyne Verlag)





Sandra ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen