Rezension: Exymetrie 2. Memoire

Krisi Schoellkopf | Dienstag, 9. Mai 2017 |




Titel: Exymetrie 2. Memoire
Autorin: Patricia Jane Castillo
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 269
Preis: 3,99 Euro (e-Book)

Hier geht es direkt zum Buch



Klappentext und Infos

Narilenne ist in der Vergangenheit gefangen. Sie wurde von einer Feindin in der Zeit zurückversetzt. Es gibt einen Grund, warum die dunkle Organisation Ranxour sie hier festhält.

Unterdessen beginnt sich Ciel sich zu erinnern. Die Lücken seiner Vergangenheit schließen sich und offenbaren Dinge, die er nicht für möglich gehalten hätte.


(Amazon)


Meinung

Nachdem ich schon den ersten Band der Reihe lesen durfte, freute ich mich sehr auf Band II, da mich die Figuren und deren Schicksal noch sehr beschäftigten.
Das Cover des Romans passt sehr gut zu dem des ersten Bandes und erinnert an den Auftakt eines Science Fiction - Films; es bezieht sich zwar nur entfernt auf den Inhalt des Buches und doch erscheint es passend.
Nachdem ich Ciel und Narilenne schon kennenlernen durfte, war ich besonders auf deren Entwicklung im Folgeband gespannt. Die Geschichte scheint in diesem Band die Überhand zu behalten, da sich die Ereignisse reihen, die Charaktere allerdings weitestgehend statisch bleiben. Besonders Ciel bleibt blass, was mich besonders enttäuscht hat, da er endlich die Chance bekommt, herauszufinden, wer er wirklich ist. 
Dennoch ist die Geschichte spannend und punktet besonders mit Wendungen, die der Leser kaum kommen sieht. Die kniffligen Situationen, welche sich besonders um Ranxour drehen, lassen den Atem des Lesers ins Stocken geraten.
Der Klappentext ist sehr kurz und schlicht gehalten, weswegen die Formulierungskunst der Autorin nur schwer zu erkennen ist. Im Roman allerdings glänzt sie besonders durch die Beschreibungen der fantastischen Welt, da fast nichts der Fantasie des Lesers überlassen wird. 




Fazit

"Exymetrie 2. Memoire" kann durch eine spannende Handlung und einen angenehmen Schreibstil punkten, steht allerdings in Charakterentwicklung und Tiefgang dem ersten Band nach. 
Ich vergebe:






Krisi ❤

1 Kommentar:

  1. Das Buch hört sich klasse an. Mich würde es nicht ansprechend aber trotzdem toller Beitrag :)

    ShellyAbdallahs.Blogspot

    AntwortenLöschen