Blogtour: Eden Summer (08.03.17)

Krisi Schoellkopf | Mittwoch, 8. März 2017 |

Herzlich Willkommen zum dritten Tag der Blogtour zu 
"Eden Summer"!
Ich freue mich sehr, Euch heute Bücher vorstellen zu dürfen, welche mich an "Eden Summer" erinnern. 
Viel Spaß beim Lesen! :) 



Welche Stimmung herrscht in "Eden Summer"?


"Eden Summer" ist ein Roman, welcher nur schwer in ein Genre eingeordnet werden kann. Einerseits ist es ein Jugendbuch, fast schon ein Kinderbuch, und doch stecken kleine Lebensweisheiten darin, wie auch der Hauch eines Thrillers.
Da die Sprache recht einfach gestrickt ist, fokussiert sich der Leser vermehrt auf die Emotionen, welche diesem geradezu auf dem Silbertablett präsentiert werden, und weniger auf die sprachlichen Schwerpunkte. 
Aus diesem Grund ist der Roman auch "direkter", als jene, deren Sprache erst noch entschlüsselt werden muss. ;-)



Welche Romane erinnern mich an 
"Eden Summer"?


Hier möchte ich Euch drei Romane vorstellen:

1) "Wunderbare Möglichkeiten" von Manfred Mai




Auch in Manfred Mais Werk schlüpft der Leser in die Rolle eines relativ jungen Protagonisten, welcher die Welt entdeckt. Dies weist, wie ich finde, einige Parallelen zu "Eden Summer" auf, da auch Jess, wie Maximilian in diesem Werk, versucht, die Welt zu verstehen und den Leser auf besondere Weise in seinen Bann zu ziehen. 


2) "Paper Towns" von John Green 



Nun werdet Ihr wahrscheinlich erstaunt sein und das zu Recht! John Green ist für mich ein Meister des Schreibens und hat mich so berührt, wie kaum ein zweiter. Dies schafft Liz Flanagan leider nicht in diesem Maße und doch sind sich die Bücher ähnlich, da die Autoren versuchen, die Jugendpsyche einfacher zu gestalten und für den Leser verständlich zu machen. Dies spielt eine große Rolle in beiden Werken und ebenso in "Looking for Alaska" werdet Ihr dieses Phänomen wiederfinden. 


3) "Der Junge im gestreiften Pyjama" von John Boyne 



Auch hier wird es auf den ersten Blick schwer sein, nachzuvollziehen, warum ich diesen Roman gewählt habe. John Boyne schafft es dem Leser die Welt, eine so grausame Welt des Deutschlands in der NS-Zeit, durch Kinderaugen zu vermitteln. Der Leser schlüpft in die Rolle des kleinen Schuljungen, welcher handelt, ohne zu verstehen und doch eigentlich 
so viel mehr versteht, als alle anderen.
So zeigt auch "Eden Summer" die Stärken der Jüngeren, welche nicht durch schlimme Erfahrungen oder Vergangenheiten, eingeschränkt werden. Ebenso gibt es nicht immer Happy-Ends, was, wie ich finde, für junge Leser schwer nachzuvollziehen und doch essentiell ist.
Hinzu kommt eine Freundschaft, welche selbst dem Tod zu trotzen scheint...

Hier gelangt Ihr direkt zum Roman




Vielen Dank!

Vielen Dank fürs Lesen meines Beitrags!
Was denkt Ihr, habe ich die richtigen Romane gewählt, oder hättet Ihr ganz anders entschieden?
Ich freue mich auf Eure Antworten in den Kommentaren.

Falls Ihr noch Beiträge nachlesen oder natürlich der Blogtour folgen möchtet, findet Ihr hier die Auflistung der Woche:


6.3. Rezension -> http://paradoxes-leben.de Anna
7.3. Charaktervorstellung -> http://in-buechern-leben.blogspot.de Jessica 
8.3.  Bücher, die an den Roman erinnern -> http://wurm-sucht-buch.blogspot.de Kristin 
9.3. Verlagsvorstellung -> http://www.buecherwanderin.de Carolin 
10.3. Reaktionen auf das Buch im Ausland -> http://www.booksonfire.de/  Sarah 
11.3. Thema Freundschaft in "Eden Summer"  -> https://buecherleser.com Jasmin

Noch viel Spaß beim Stöbern und alles Liebe,
Krisi

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    da ich nur eine normale Leserin, keine Bloggerin bin vertraue ich hier voll auf Dein Urteil.

    Denn durch Deine Möglichkeiten als Bloggerin, hast Du einfach mehr den Überblick was hier passen könnte und was nicht. O.K.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,

      ich freue mich sehr, dass Du Dich so auf meine Meinung verlässt.
      Kennst Du denn den Roman schon? ich würde mich sehr freuen, zu erfahren, wie er Dir gefallen hat.

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
      Krisi

      Löschen